Über den Künstler

Der Gehrdener Künstler Thomas Spieker alias SPIKE verhilft der Kraft der Farben zur vollen Geltung, indem er pro Werk nur wenige unterschiedliche davon benutzt. Bisweilen kreiert SPIKE auch nur eine einzige Farbe auf Leinwand oder andere Trägermaterialien. Inspiration holt sich der Künstler und Vater von vier Kindern an vielen Stellen und in zahlreichen Alltagssituationen – nämlich in der Natur, den Innenstädten, entlang der Bahngleise, in Industriegebieten sowie in der Mode- und Spielzeugwelt. Banales, Profanes und Chaotisches ist für SPIKE oft spannender und künstlerisch ansprechender als Postkartenidyllen. Gegenstände zu reduzieren, um sie im Auge des Betrachters sehr fokussiert wirken zu lassen, ist seine Maxime. Reduce to the max. Die Werke werden nummeriert, nicht betitelt. Natürlich hat SPIKE sofort Titel parat. Danach können Interessierte auch gerne fragen. Aber das ist seine Sicht der Dinge. Betrachterin und Betrachter sollen zunächst ihre Rezipientensicht entwickeln und dadurch Spielraum für ihre eigene Interpretation schaffen. Oder auch nicht. Denn Kunst ist oft auch das, was schlichtweg gefällt. Doktorarbeiten muss man nicht darüber schreiben.